Herzlich willkommen

Nach vielen Jahren präsentiert sich meine persönliche Website in einer neuen Gestalt. Ein Relaunch kündigte sich lang an, zumal die verschiedensten Inhalte, die geboten und vermehrt wurden, einfach nicht mehr übersichtlich und überschaubar waren. Nun werden die diversen „contents“ in mehrere Rubriken aufgeteilt.

Am Anfang steht eine chronologisch geordnete und laufend aktualisierte Aufstellung meiner Publikationen und Vorträge, gefolgt von der Rubrik „Lehre“. Hier finden sich neben einem Verzeichnis meiner Lehrveranstaltungen seit 1988 auch Materialien zu meinen Seminaren am Institut für Germanistik der Universität Wien. Meist sind es (so noch greifbar) „Einführungen“ in das jeweilige Seminarthema, aber es sind auch fallweise Thesenblätter und Seminararbeiten, wie etwa im Fall „‘Arisierung‘ im österreichischen Buchhandel“, die oft die einzig vorhandene „Sekundärliteratur“ zu einem Thema darstellen.

Darauf folgt die Rubrik „Dipl. & Diss.“, in der die ca. 300 in den letzten Jahren von mir betreuten und begutachteten Dissertationen und Diplomarbeiten aufsteigend chronologisch aufgelistet sind. Nach Möglichkeit werden jene Arbeiten, die in digitaler Form vorhanden sind, aber auch jene Arbeiten, die von mir nachträglich digitalisiert wurden, als PDF zur Verfügung gestellt.

Die sehr inhaltsreiche Rubrik „Archiv“ beinhaltet eine ganze Reihe meiner Artikel und Aufsätze seit dem Jahr 1974. Darunter sind auch Links zu mehreren Rezensionen sowie Berichte zum Thema Buchhandels- und Verlagsgeschichte. Die Rubrik „Über mich“ schließlich skizziert meine wissenschaftliche Laufbahn. Vervollständigt wird das Angebot durch diverse Links zu Webseiten, die mit meiner Tätigkeit zu tun haben.

Ein großer Vorteil des neuen gegenüber dem alten Webauftritt ist die Suchfunktion, die es erlaubt, Namen, Begriffe etc. auf der gesamten Website gesondert zu suchen.

Zu guter Letzt möchte ich jene Person nennen, die als treibende und aktive Kraft hinter dem Relaunch steht, nämlich Dr. Katharina Bergmann-Pfleger. Von ihr ging die Anregung aus, meine Website (endlich) zu entstauben und ihr ein neues, apartes Gesicht zu verleihen. Das ist ihr, wie ich meine, bestens gelungen.

Wien, im November 2017

Scroll Up